Willkommen bei den...

Kurvenfressern

 

 

Einleitung:

2020 führt uns unsere Sommer-Tour ins Burgenland.

Wir treffen uns am Freitag, den 05.06.2020 in einem Hotel nahe Rosenheim.

Nach 3 kurvigen Tagen über die Alpen, erreichen wir das Burgenland und werden dort mehrere Tage verbringen. Das kurvenreiche Land der 1000 Burgen ist prädestiniert fürs Motorradfahren, da man hinter jedem der vielen Hügel etwas Neues entdecken kann. Die Rückreise zum Ausgangshotel führt uns wieder über die Alpen. Weiter unten ist der ungefähre Tourablauf auch beschrieben.

Wir freuen uns auf 8 tolle, spannende und auch kulturelle Tage mit Euch.

Euer Kurvenfresserteam

 

 

Datum:

05.06.2020 – 14.06.2020 (Corona)

21.08.2020 – 30.08.2020

Reiseleistungen:

  • Betreuung während der gesamten Reise
  • 8 geführte Tages-Touren
    • Tourguide deutschsprachig
    • pro Gruppe max. 8 Motorräder
  • 9 Hotelübernachtungen

    •  9 inkl. HP
  • Sicherungsschein
  • Fotomaterial und GPS-Daten der Reise
  • Video-Rohmaterial
  • Unterstützung bei der Organisation einer gemeinsamen Anreise zum Ausgangspunkt

Kosten pro Person:

  • Reisepreis (DZ): ?,- EUR (wird aktuell neu ermittelt)
  • Reisepreis (EZ): ?,- EUR (wird aktuell neu ermittelt)
  • München-Rabatt*: minus 100€
  • Treue-Rabatt**: minus 5%
  • *München-Rabatt:
    Du kommst aus der Umgebung München und verzichtest auf die erste und letzte Hotelübernachtung (Nähe Brannenburg).
  • **Treue-Rabatt:
    Du warst schon mehr als 3 mal bei einer Kurvenfresser-Sommer-Tour dabei.

Tourprofil:

Gesamtstrecke: coming soon

Tagesetappen: 180-340 km

Straßenzustand:
Viele Kurven, meist guter Asphalt, teils kleinste Sträßchen.

Fahrkönnen:
Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken und in Spitzkehren sicher beherrscht werden, auch auf kleinsten und teils schwierigen Bergstraßen.

Klima:
Mitteleuropäisches Klima. Auf einigen Alpenpässen kann es aber auch etwas frischer werden und vielleicht sogar Schnee liegen.

Besonderheiten:
Badehose nicht vergessen und diese Regeln auswendig lernen.

Nicht eingeschlossen:

Maut, Motorrad, Benzin, Zwischenmahlzeiten, Getränke, Eintrittsgelder, Versicherungen, sonstige Freizeitaktivitäten, Reiserücktrittskosten- und Rücktransportversicherung

Teilnehmer inkl. Guides:

1. Christian W., Berlin, Suzuki DL-650
2. Tino W., Markt Schwaben, Suzuki DL-650
3. Andreas S., Ottobrunn, BMW R 1200 GS
4. Reinhard M., Ludwigslust, Yamaha Tracer 700
5. Siegfried S., Lübeck, BMW RT
6. Olaf K., Lübeck, BMW 1200 GS
7. Gottfried K., Karstädt, BMW R1100S
8. Marko S., Warlow, KTM 1290 SD

 

Ablauf:

Tag 0: Freitag [21.08.2020] (Anreise)
Wir treffen uns am Freitagabend in einem regionstypischen Hotel südlich von München. Nach dem Abendessen, bei dem wir die Möglichkeit zum ersten Kennenlernen haben, besprechen wir in entspannter Atmosphäre die kommenden spannenden Urlaubstage. Zudem geben wir eine theoretische Einweisung für das „Kurvenfahren in den Alpen“.

Tag 1: Samstag [22.08.2020]
Wir machen uns auf in Richtung Alpen, vorbei am Chiemsee kommen wir nach ca. 80 km zum ersten Tageshighlight “die Strecke zum Hochkönig”. Nach weiteren 80 km folgt die nächste Attraktion, die Rossfeldpanoramastraße, sobald wir diese passiert haben, gehts runter zum Königssee. Nach einer eventuellen Abkühlung machen wir uns wieder auf den Weg in Richtung Südosten, vorbei am Tennengebirge erreichen wir unser Hotel im Donnerbachtal.

Tag 2: Sonntag [23.08.2020]
Am Sonntagmorgen starten wir auf Landstraßen in Richtung Spital. Hier besuchen wir die Vogelsang-Klamm. Nun folgen wir dem Rundkurs: Altenmarkt – Anger – Laussa – Grünburg – Ramsau, gegen den Uhrzeigersinn. Wir umkreisen also den Nationalpark Kalkalpen. Es folgen noch weitere kurvenreiche Strecken bis wir unser Hotel Nähe Eisenberg beziehen.

Tag 3: Montag [24.08.2020]
Wir fahren gen Süden zum RedBullRing. Die ADAC GT Masters wird gerade abgebaut, vielleicht bekommen wir ja noch etwas vor die Kamera. Nun folgt wieder ein Rundkurs: Weißkirchen – Bad Sankt Leonard – Hüttenberg – Neumarkt in der Steiermark – Hocheggersattel – Judenburg. In Judenburg werden wir das Puchmuseum besichtigen. Danach geht es auf sehr kurvigen Straßen weiter in Richtung Osten, unser Ziel = ein Hotel in der Nähe von Deutschfeistritz.

Tag 4: Dienstag [25.08.2020]
Nach dem Frühstück brechen wir auf ins Burgenland: Über Gleisdorf geht es durch Feldbach nach Bad Gleichenberg, wir durchqueren das südliche Burgenland zur Burg Güssing. Nach einem Stop an der Burg geht es weiter nach Fürstenfeld und dann durch das Hügelland in Richtung Ungarn. Am Ende eines kulturreichen Tages werden wir in unser Hotel in der Nähe von Szombathely einkehren.

Tag 5: Mittwoch [26.08.2020]
Heute geht es im wahrsten Sinne kreuz und quer durch das Burgenland. Vielleicht schaffen wir noch einen Abstecher zur Burg Forchtenstein. Unser Hotel beziehen wir in der wunderschönen Altstadt von Ödenburg
(Sopron).

Tag 6: Donnerstag [27.08.2020]
Diese Tour steht noch zur Planung aus! Wir können uns entscheiden, entweder Motorradfahren im Hügelland oder weitere kulturelle Besichtigungen in und um Wien, Bratislava und Eisenstadt.

Tag 7: Freitag [28.08.2020]
Am Freitag treten wir die Rücktour an, es geht auf kurvigen Straßen westwärts. Es stehen ca. 300 km auf dem Tacho, wenn wir unser Hotel in der Nähe von Ternberg erreichen.

Tag 8: Samstag [29.08.2020]
Der letzte Tag an dem gefahren wird bringt uns über Liezen, Stainach und Hallstatt zum vorderen Gosausee, hier machen wir eine längere Pause. Weiter geht es über die Strecke zum Hochkönig, dieses mal aber von der anderen Seite. Schließlich fahren wir die letzte Etappe zum Ausgangshotel.

Tag 9: Sonntag [30.08.2020]
Abreise aller Teilnehmer.

Hier geht es zur Anmeldung…

Referenzen

Was die Teilnehmer sagen…

Ich bin so froh, das hatte im meinen Hotel, ein sehr nette Gruppe, organisiert von Tino Werth.
Ich will ein liebe Grüße an alle Motorradfahrer der Gruppe, und besonderes an Tino. Giorgio

Toskana, Italien

Hallo Kurvnfresser, die Norge-Tour war wirklich super. Die wenigen Regenstunden wurden durch die gute Organisation und die gute Truppe mehr als kompensiert. Ich freu mich auf’s kommende Jahr mit Euch.
Viele Grüße und immer heil ankommen!! Reinhard

Ihr habt soeben bei mir Kaffee getrunken, schön daß Ihr da gewesen seid, vielleicht paßts wieder mal Andrea

Rauraklalm, Österreich

Griass eich,
des war mei dritter Norwegenversuch und der erste bei dems ned dauernd grengt hat ausserdem aa mei erste Tour, bei der i ned voraus gfahrn bin. Und i muaß sagn, de zwoa Guides ham des echt super gmacht. Sie hams natürlich aa leicht ghabt mit so ana Truppe im Schlepptau 🙂
Für des, dass eigantlich koa organisierte Tour war, wars scho a perfekte Planung.
Kannt leicht sei, dass i näxts Jahr wieder amoi dabei bin. Charly

Niedabaian